Hochzeit: Die wichtigsten Brautstrauß- und Floristik-Trends

Hochzeit: Die wichtigsten Brautstrauß- und Floristik-Trends

Blumen sind das A und O der Dekoration auf einer Hochzeit. Vielfältige Farben und Düfte schaffen eine traumhafte Atmosphäre. Neben Ansteckern für Gäste und Brautpaar dürfen der Brautstrauß, die Tischdeko und das Autogesteck nicht fehlen. Doch wie finden Sie den richtigen Floristen, was sind Trends bei dem Brautstrauß und was müssen Sie bei der Wahl des Autogesteckes beachten?

Diese und andere Fragen soll der folgende Beitrag beantworten.

Den richtigen Floristen finden
Einen guten Floristen zu finden, der die gewünschten Vorstellungen erfüllt ist garnicht so einfach. In Deutschland ist Florist kein geschützter Beruf, daher sollten Sie bei ihrer Wahl darauf achten, dass das Zeichen des Fachverbandes deutscher Floristen vorhanden ist.

Ein weiteres Problem auf das Sie stoßen können ist, dass viele, auch gute Floristen noch nie einen Brautstrauß gebunden haben. Besonders wenn es komplizierte Wünsche sind, wie einen Wasserfallstrauß, sollten Sie sich auf Kompromisse einstellen, beziehungsweise nach der Vorerfahrung erkundigen.

Zu guter Letzt ist es wichtig, dass der Florist zum Stil der Hochzeit und des Brautpaares passt. So wie den Fotografen, sollten Sie auch den Floristen vorher persönlich kennenlernen.

SparTipp: Einige Dekorationen zum Beispiel die Tischdeko sind einfacher und können preisgünstig selbst gebastelt werden. Wer im Garten eine passende Auswahl an Blumen hat, kann sie mit ein paar Bastelutensilien und einer guten Gartenschere einfach selbst zu Hause zu Deko verarbeiten. Dies ist deutlich günstiger, als für alles einen Floristen zu bezahlen.

Der Brautstrauß: Die beliebtesten Trends
Der Brautstrauß zählt zu den traditionellen Elementen einer Hochzeit. Laut Tradition such ihn der Bräutigam aus, damit es jedoch nicht zu unangenehmen Überraschungen für die Braut kommt, darf die Schwiegermutter bei der Auswahl helfen. Das wichtigste ist in erster Linie, dass der Brautstrauß sowohl zum Brautkleid, zum Anzug des Bräutigams als auch zur restlichen Hochzeitsdeko passt.

Die passenden Blumen auswählen
Die Wahl der Blumen sollte auf jene fallen, welche dann aktuell Blühen. Ein Strauß mit Blumen, die zu der Jahreszeit nicht blühen, ist meist mit hohen Mehrkosten verbunden. Hier ein kurzer Überblick:

Hochzeitsblumen Frühling:
Tulpe
Christrose
Rose
Anemone
Calla
Wicke

Hochzeitsblumen Sommer:
Pfingstrose
Strauchrose
Minzblüte
Rittersporn
Hortensie
Kornblume
Lavender

Hochzeitsblumen Herbst:
Dahlie
Chrysantheme
Leucadendron
Strandflieder
Clematis
Halskraut
Orchidee

Hochzeitsblumen Winter:
Bauernhortensie
Efeu
Ranunkel
Hyazinthe
Geiskraut
Narzisse
Christrose
Neben der Jahreszeit können Sie die Blumen auch nach Farben und Bedeutung aussuchen. Zum Beispiel steht der Efeu für Treue, weiße Rosen für Reinheit der Liebe und Calla für die Unendlichkeit, also ewige Liebe. Achten Sie jedoch darauf, dass am Ende trotzdem alles zusammen passt.

Die beliebtesten Straußformen
Neben der richtigen Wahl der Blumen, muss noch die richtige Form gefunden werden. Es gibt viele Möglichkeiten einen Brautstrauß zu Binden, wir haben die Beliebtesten zusammengefasst:

Biedermeierstrauß: Der Biedermeierstrauß zählt als traditioneller Strauß. Er wird zu einer Kugelform oder auch Kuppelform gebunden und besteht meist aus Rosen. Er wird mit Tüll oder Krepp umwickelt und anschließend mit Perlen oder Kristallen verziert. Dem Stil sind hier keine Grenzen gesetzt.
Preis: ca. 40€ – 80€

Wasserfallstrauß: Der Wasserfallstrauß ist einer der aufwändigsten unter den Brautsträußen. Die Basis ist wie beim Biedermeierstrauß rund. Weitere Blumen werden dann wasserfallartig arrangiert und mit Hilfe von Draht an der runden Basis befestigt. Dies erfordert viel Geschick und bestenfalls Erfahrung vom Floristen.
Preis: ca. 60€ – 90€

Hoop-Strauß: Der Hoop-Strauß ist ein Trend aus den USA und Großbritannien, der auch in Deutschland immer beliebter wird. Hier wird ein Ring, meist aus Weide geflochten und die Blumen eingearbeitet. Er kann wie eine Handtasche um den unterarm getragen werden und er symbolisiert die unendliche Liebe.
Preis: ca. 60€ – 70€

Wiesenstrauß: Der Wiesenstrauß wird aus saisonalen Blumen gebunden in Kombination mit Gräsern und viel Grün. Er ist sehr natürlich und perfekt für jeden, der es schlicht und nicht zu extravagant mag.
Preis: ca. 30€ – 50€

Obst und Gemüse: Der Strauß aus Obst und/oder Gemüse gewinnt auch immer mehr an Beliebtheit. Er ist sehr individuell, von Radieschen, Kohlrabi, Artischocken bis hin zu Granatäpfeln sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wer es nicht ganz so extrem mag, kann zum Beispiel auch nur ein paar Himbeerzweige in den Strauß einarbeiten.
Preis: ca. 20€ – 50€

Sukkulenten: Immer mehr zum Trend werden auch Sukkulenten. Je nach Stil werden sie in den Brautstrauß eingearbeitet.

Die Tischdeko
Rustikal ist bei Hochzeiten total im Trend. Hier können Blumendekorationen aus milden Pastellfarben mit natürlichen Metallen wie Gold, Kupfer oder Silber kombiniert werden. Um den Stil zu verfeinern kann noch Holz ergänzt werden. Schöne getrocknete Äste zum Beispiel, geben der Blumendekoration den letzten Schliff. Alles zusammen ergibt am ende einen wunderschön rustikalen Look.

Neben Rustikal kann sich auch Vintage wieder großer Beliebtheit freuen. Bunte und vielfältige Blumenarrangements können hier besonders schön mit Spitze kombiniert werden. Sei es als Platzdeckchen, in Form von langen Tischläufern oder als Untersetzer für die Blumendekoration. Das alles wirkt auf alten Holztischen besonders zauberhaft.

Der einzige Stil der Rustikal und Vintage momentan in den Schatten stellt ist der idyllische Stil. Hier kann man mit klassischen Rosen arbeiten. Schön natürliche und harmonische Farben schaffen eine ruhige idyllische Atmosphäre.

Blumen für die Trauung in der Kirche
Auf dem Standesamt gibt es nicht sehr viel zu schmücken, eine Trauung in der Kirche hingegen benötigt eine viel umfangreichere Blumendekoration. Sie benötigen Blumengestecke für:
den Altar
die Stühle des Brautpaares
die Kirchenbänke
das Eingangsportal der Kirche

Zusätzlich brauchen sie noch Blütenblätter für die Blumenkinder.
Alles zusammen sollte zum Stil der Kirche passen. Bei einer schlichten Kirche kann man durch Blumen mit kräftigen Farben schöne Akzente setzen. Ist die Kirche an sich schon prunkvoll verziert, sollte man sich mit den Blumen zurückhalten und eher zu schlichten Farben greifen.

Das Hochzeitsauto
Wie bei allen bisherigen Blumendekorationen, gibt es auch beim Autoschmuck sehr viel Auswahl. Am einfachsten ist es, einen Vermieter zu wählen, der Komplettpakete anbietet mit Deko inklusive. Wer seinen Schmuck lieber selber auswählt, muss einiges beachten.

Üblicherweise reicht ein Gesteck auf der Motorhaube. Diese gibt es als Herzform, V-Form, als rundes Gesteck oder auch als Kranz. Bei Oldtimern, Kutschen oder anderen besonderen Autos, sollte der Schmuck hingegen mehr verteilt sein. Lassen sie sich hierfür am besten, mit einem Bild vom Auto, beim Floristen beraten. Schmücken können sie Türen, Türgriffe, Außenspiegel, das Dach oder auch den Kofferraum.

Zum Schluss müssen die Blumen zum Stil des Autos passen und im Idealfall auch zur restlichen Hochzeitsdeko.

02

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>